Einleitung

Was sind die Vorteile von gesunden Fetten? Wenn wir an Fett denken, denken wir normalerweise in einem negativen Gefühl daran und beziehen es mit dem Auftreten von Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber nicht alle Fette sind schlecht per se, einige sind gut für die Gesundheit und können ein besseres Wohlbefinden fördern.

Es ist klar, dass Fettsäuren sowohl in Pflanzen als auch in Tieren vorkommen. Fett ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Ernährung, besonders weil einige Körperfunktionen auf das Vorhandensein von Fett angewiesen sind. Daher ist Fett ein essentieller Makronährstoff und muss unbedingt über die Nahrung aufgenommen werden. Ohne Fetten könnten sich fettlösliche Vitamine nicht im Blutkreislauf auflösen und Ihren Körper mit Nährstoffen versorgen, wenn kein Fett vorhanden ist.

Was sind Fette?

Wenn wir an Fett denken, denken wir normalerweise in einem negativen Gefühl daran und beziehen es mit dem Auftreten von Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aber nicht alle Fette sind schlecht per se, einige sind gut für die Gesundheit und können ein besseres Wohlbefinden fördern.

Schlechte Fette

Was zählt alles zu dieser Kategorie? Schlechte Fett auch gesättigte Fettsäuren und Transfettsäuren genannt, gelten als potenziell schädlich für das Herzkreislaufsystem. Zu den Lebensmitteln, die viele gesättigte und Transfette enthalten, gehören Butter, Margarine und Rinder- oder Schweinefett. Diese Art von Fett sollte sparsam verzehrt oder ganz vermieden werden.

Gesättigte Fettsäuren

Typischerweise befinden sich Gesättigte Fettsäuren in tierischen Lebensmitteln und Milchprodukten. Studien haben gezeigt, dass der Verzehr von übermäßigen Mengen an gesättigten Fetten den Cholesterinspiegel im Blut und den Gehalt an Lipoproteinen niedriger Dichte (LDL) erhöhen kann. Dies kann zu einem erhöhten Risiko für die Entwicklung von Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes führen.

Transfette

Transfette kommen in Lebensmitteln vor, die teilweise gehärtete Pflanzenöle enthalten, diese sind schlimmer als gesättigte Fette. Oft findet man Transfette in frittierten Lebensmitteln, Backwaren wie Gebäck, Kuchen und Keksen und verarbeiteten Snacks. Diese Art von Fett kann auch den „schlechten“ LDL-Cholesterinspiegel erhöhen und den Spiegel des „guten“ Cholesterins, dem High-Density-Lipoprotein (HDL), unterdrücken. Dadurch ist das Risiko für Herzerkrankungen deutlich höher, als wenn Sie nur gesättigte Fette zu sich nehmen.

Gute bzw. gesunde Fette

Gute Fette, auch als gesunde Fette bekannt, sind einfach ungesättigte Fettsäuren und mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Diese gelten als „herzgesund“ und können in Maßen in die Ernährung aufgenommen werden.

Einfach ungesättigte Fettsäuren finden sich in einer Vielzahl von Lebensmitteln und Ölen. Es gibt eine konsistente Menge an Forschung, die darauf hindeutet, dass Lebensmittel mit einfach ungesättigten Fettsäuren tatsächlich den Cholesterinspiegel im Blut verbessern und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken können. Lebensmittel, die einfach ungesättigte Fette enthalten, sind Nüsse, Omega3-öle, Nussmuse und Avocados..

Mehrfach ungesättigte Fette finden sich vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln und Ölen. Ähnlich wie einfach ungesättigte Fette können mehrfach ungesättigte Fette das Risiko von Herzerkrankungen verringern, indem sie den Cholesterinspiegel im Blut senken. Eine bestimmte Art von mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Omega-3-Fettsäuren, haben sich als besonders vorteilhaft für die Herzgesundheit erwiesen. Sie senken nicht nur das Risiko chronischer Herzkrankheiten, sondern können auch den Blutdruck senken und vor unregelmäßigem Herzschlag schützen. Omega-3-Fettsäuren können unter anderem durch den Verzehr von fettem Fisch wie Lachs, Sardinen und Forelle aufgenommen werden. Allerdings müsste man hier eine sehr hohe Menge Konsumieren, um das Omega 3 zu Omega 6 Verhältnis zu optimieren. Daher empfehle ich immer eine Supplementierung von einem hochwertigen Omega3 Öl oder Omega3 Kapeln.

Die Vorteile des Verzehrs gesunder Fette


Gesunde Fette haben zahlreiche Vorteile für Ihren Körper, wenn sie Teil einer gesunden, ausgewogenen Ernährung sind. Eine Diät, die moderate bis hohe Mengen an einfach ungesättigten Fetten enthält, kann beim Abnehmen hilfreich sein, solange Sie nicht mehr Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrennen. Eine große Studie, die die Ergebnisse von vierundzwanzig anderen Studien kombinierte, ergab, dass Teilnehmer, die eine Diät mit hohem einfach ungesättigten Fett einhielten, eine effektivere Gewichtsabnahme hatten als diejenigen, die eine kohlenhydratreiche Diät befolgten.

Gesunde Fette können die Risikofaktoren für Herzerkrankungen reduzieren, insbesondere wenn Sie versuchen, „schlechte“ gesättigte Fette zu ersetzen. Viele Studien haben ergeben, dass eine hohe Aufnahme von einfach ungesättigten Fetten den Cholesterin- und Triglyceridspiegel im Blut senken kann. Andere kleinere Studien haben ergeben, dass einfach ungesättigte Fette das „schlechte“ LDL-Cholesterin senken und die Menge des „guten“ HDL-Cholesterins erhöhen können.Die Befolgung einer Ernährung mit hohem einfach ungesättigten Fettgehalt kann für die Verbesserung der Insulinsensitivität sowohl bei Personen mit oder ohne hohen Blutzuckerspiegel von Vorteil sein. Eine Studie ergab, dass nach einer dreimonatigen Diät mit einfach ungesättigten Fettsäuren die Insulinsensitivität um bis zu neun Prozent verbessert werden konnte. Es folgte eine weitere Studie, in der bei Teilnehmern mit metabolischem Syndrom und einer zwölfwöchigen Diät mit hohem einfach ungesättigten Fettgehalt eine signifikante Verringerung der Insulinresistenz festgestellt wurde.

Indem Sie schlechte Fette in Ihrer Ernährung durch gesunde Fette ersetzen, kann Ihr Körper eine Reihe von gesundheitlichen Vorteilen aus gesunden Fetten ziehen und sein Risiko für Herzerkrankungen senken. Weitere Informationen zu gesunden Fetten und ihren Vorteilen findest du in meinem Ernährung- als auch Gesundheitskurs.

Gesundheitliche Vorteile von gesunden Fetten

  • senken das Risiko von Herzerkrankungen und Schlaganfällen
  • verhindern Herzrhythusstörungen
  • senken den schlechten LDL-Cholesterinspiegel und erhöhren gleichzeitig den guten HDL
  • bekämpfen Entzündugen
  • senken Triglyceride im Zusammenhang mit Herzerkrankungen
  • niedriger Blutdruck


Wie kannst du gesunde Fette in deine Ernährung integrieren? Lies dir diverse Tipps in meinem Ernährungsblog durch.