Omega-3-Fettsäuren zählen unter Ernährungsexperten und Medizinern zu den wichtigsten Nährstoffen der Nahrungsergänzung überhaupt. Gerade die typische westliche Ernährung fördert meist ein ungünstiges Verhältnis von Omega-3 zu Omega-6-Fettsäuren und sorgt bei den meisten Menschen für einen Omega 3 Mangel. Eine zusätzliche Aufnahme und Supplementierung von Omega 3 wird daher fast allen Menschen empfohlen.

Zahlreiche Studien berichten über vielseitige positive Wirkungen von Omega 3. Dies beinhaltet eine unterstützende Wirkung auf unsere Gehirnleistung, Herzfunktion und Augengesundheit sowie den Cholesterinspiegel. Die verschiedenen Fettsäuren wie DHA und EPA spielen hierbei eine ganz besondere Rolle.


OMEGA 3 IN FLÜSSIGER FORM

Zum Auffüllen der Körperspeicher, erhöhte Aufnahme & Verfügbarkeit, ideal für alle die keine Kapseln schlucken wollen.

Omega 3 ÖL DHA + EPA Lemongrass

  • 3g Omega 3 Öl
  • ohne Zusatzstoffe, ohne Zucker, glutenfrei, laktosefrei
  • praktisch zur freien Dosierung für den flexiblen Bedarf
  •  Lemongrass Geschmack

€23,90 / 125 ml

Omega 3 ÖL DHA + EPA NAtUR

  • 3g Omega 3 Öl
  • ohne Zusatzstoffe, ohne Zucker, glutenfrei, laktosefrei
  • praktisch zur freien Dosierung für den flexiblen Bedarf
  • neutraler Geschmack

€23,90 / 125 ml

OMEGA 3 IN KAPSELFORM

Zum Auffüllen der Körperspeicher, Erhöhte Aufnahme & Verfügbarkeit, optimale Omega 3 Aufnahme in Kapselform

OMEGA 3 Kapseln

  • 2,94g Omega 3 Öl
  • Alle wichtigen Omega-Fettsäuren
  • gute Bioverfügbarkeit und Aufnahmefähigkeit
  • Hochdosierter Omega-3-Komplex
  • nicht vegan

€29,99 / 120 kapseln

OMEGA 3 Kapseln vegan

  •  2,1g Omega 3 Öl
  •  aus Algenöl 
  • gute Bioverfügbarkeit und Aufnahmefähigkeit
  • Hochdosierter Omega-3-Komplex
  • vegan

€29,99 / 90 kapseln

1. Omega 3 Verbindungen – Was ist die „beste“ Form von Omega 3?

unterschieldliche Omega3-Verbindungen:

Fettsäuren wie DHA, EPA, ALA, GLA, Oleinsäure und Palmitoleinsäure

Die Omega-3-Fettsäuren sind eine Untergruppe innerhalb der Omega-n-Fettsäuren. Jeder braucht Omega-3-Fettsäuren, denn Omega-3-Fettsäuren sind lebenswichtig. Sie werden auch mehrfach ungesättigte Fettsäuren genannt.

2. Bioverfügbarkeit von Omega 3: Welche Omega 3 Form liefert die höchste Verfügbarkeit?


Bei den Omega-3-Fettsäuren unterscheidet man zwischen kurzkettigen und langkettigen Omega-3-Fettsäuren. Die kurzkettige Omega-3-Fettsäure ist die Alpha-Linolensäure. Man findet diese in Leinöl, Walnussöl, Chiaöl, Hanföl oder auch in Nüssen und Saaten.

Die beiden wichtigen und bekanntesten langkettigen Omega-3-Fettsäuren heissen Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Ausreichend EPA und DHA findet man in fettreichem Seefisch oder in Fischölkapseln. Da Seefisch nur deshalb Omega-3-Fettsäuren enthält, weil er Omega-3-haltige Algen frisst, zählen auch Algenöl und Algenölkapseln zu einer sehr guten Omega-3-Quelle.

3. Wirkung von Omega 3: Wozu brauchen wir Omega 3?

Nahezu alle Organismen benötigen Omega-3-Fettsäuren. So sind an der Produktion von Hormonen beteiligt. Aber auch an der Eiweißsynthese oder Regulierung der Blutfette. Besonders viel Aufmerksamkeit bekommt EPA und DHA bei Vermeidung chronisch entzündlicher Prozesse und positiven Auswirkungen für Cholesterin und Triglyceride.

Außerdem sind Omega-3-Fettsäuren wichtig für die Versorgung von Haut und Haaren und ersorgung der Gelenke mit Schmierstoff. Sie sind auch beteiligt an der Bildung der körpereigenen Abwehrzellen und bieten somit auch Schutz vor Infektionskrankheiten.

Empfohlener Beitrag

Tipps für erholsamen Schlaf!

Immer mehr Menschen leiden unter schlechten Schlaf. Erfahre hier mehr wie du deinen Schlaf unterstützen kannst.